Weihnachtsbaumschmücken in Körne

Etwa 70 Kinder aus 6 Körner Schulen und Kindergärten waren am 01.12. wieder der Einladung der KÖRNESCHAFT gefolgt und haben die drei Tannenbäume im Herzen Körnes mit selbst gebasteltem Weihnachtsschmuck verschönt.

Mütter, Väter, Omas und Opas sowie Lehrerinnen und Erzieherinnen haben die Kinder begleitet und unterstützten sie stimmgewaltig beim Singen von bekannten Weihnachtsliedern. Ab diesem Jahr stellt die KÖRNESCHAFT dazu ein selbst gestaltetes Liederheft zur Verfügung. Das Liederheft konnten die Familien mitnehmen, denn es soll alljährlich wieder genutzt werden. Dadurch wird Papier eingespart und gleichzeitig dazu animiert, auch zu Hause die beliebten Weihnachtslieder zu singen. Der Gesang wurde begleitet vom Gitarrenspiel.

Zum Abschluss gab es Stutenkerle für die Kinder und warmen Kinderpunsch vom Förderverein des Matthaeus-Kindergartens.

Der Vorstand der KÖRNESCHAFT freute sich über die fröhlichen Gesichter der Kinder und die sehr positive Resonanz vieler Teilnehmer/innen.

Lenny Pojarov zu Gast bei Wigger

Lenny Pojarov wurde in Kirgisistan geboren. Dass in ihr eine begnadete Sängerin steckte, war ihrer Familie spätestens klar, als sie mit dem Singen anfing noch bevor sie überhaupt ein Wort sprechen konnte. Seitdem ist viel passiert.

Lenny präsentiert ihren ganz eigenen Sound wo sie nur kann und fällt dem Zuhörer dabei nicht nur durch ihre musikalischen Vorzüge auf. Ihre strahlenden Augen, die lockige Mähne, ihre super Figur und die endlos langen Beine sorgen dafür, dass sie bei ihrem Publikum musikalisch und optisch einen bleibenden Eindruck hinterlässt. So kann man es auch niemandem verdenken, wenn sie mit solchen Größen wie Alicia Keys und Christina Aguilera verglichen wird; einmal wurde sie sogar mit begeisterten Rufen „Lenny GaGa“ auf der Bühne begrüßt.

Mit großer Hingabe und noch größerem Ehrgeiz arbeitet sie kontinuierlich an sich und ihrer Musik und verbessert so täglich ihr Können als Sängerin, Pianistin und Entertainerin. Ihre Songs spiegeln dabei vor allem diese große Leidenschaft für die Musik wieder. Sie sind ein mitreißendes Feuerwerk an Gefühlen und so vielseitig wie Lenny selbst. Ob man leise Töne zum Nachdenken braucht, oder einen fröhlichen Ohrwurm zum lauten mitsingen und tanzen, sie hat für jede Stimmung den passenden Song. Von dieser Vielfalt profitiert auch ihre Debüt EP mit dem Titel “DRAMA 2.0” (2014), die offizielle Tour-Hymne des Farbgefühle-Festivals “When I See You” (2015), „Phoenix“ (2016), „Better Place“ (2017) sowie „Sand Am Meer“ (2018).

Der quirlige und vielseitig begabte Lockenkopf begann schon mit sechs Jahren die Ausbildung im klassischen Klavierspielen und ergänzte diese schnell mit zusätzlichem Gitarren- und Ballettunterricht. In ihrer neuen Heimat Deutschland verwirklichte Lenny dann auch ihre gesanglichen Ambitionen. Im Schulchor probierte sie sich in verschiedenen Musikrichtungen wie beispielsweise Swing, Gospel und Musical aus, bevor sie dann ihre ersten professionellen Schritte als Solistin machte.

Der Weg zum musikalischen Olymp ist lang und steinig. Bisher führte er sie aber schon zu diversen angesagten Adressen in Paris, London und Ibiza, und in die exklusivsten Hotels in Shanghai und Monaco. Auch Auftritte im Olympiastadion in Berlin und in großen TVProduktionen, wie bei X Factor, Das perfekte Dinner, Dein Song sowie Shopping Queen (Gewinnerin der ersten Staffel 2018) sind auf ihrem bisherigen Weg zu verzeichnen.

Eines ist also sicher: Lenny wird dranbleiben und sich für ihre Fans stets weiterentwickeln sowie Stück für Stück neu erfinden, bis ihre Musik weltweit Gehör findet.

Parfümerie Wigger zu Gast beim Wellnesstag im St. Josefinenstift

Das St. Josefinenstift hatte am 27.10.18 zum Wellnesstag eingeladen. Die Bewohnerinnen konnten sich kostenfrei kosmetisch verwöhnen und behandeln lassen. Iman Bouradrouh von der Parfümerie Wigger hat eine professionelle Maniküre angeboten, die auf großes Interesse gestoßen ist. Das Leistungsspektrum erstreckte sich u. a. auf das Schneiden und Feilen der Fingernägel, das Entfernen abgestorbener Nagelhaut sowie auf das Eincremen der Hände.

Der erste Wellnesstag im Josefinenstift wurde von den Bewohnerinnen sehr gut angenommen und soll auf jeden Fall wiederholt werden.

Informationen über das St. Josefinenstift am Ostwall 8-10:
Nach dem Um- und Erweiterungsbau im Jahre 1980 hat das Seniorenheim heute 80 Heim- und Pflegeplätze. Angelehnt an das Leitbild der Kath. St.-Johannes-Gesellschaft Dortmund ist der Grundsatz des Handelns, die Würde des Menschen zu erhalten und zu stärken, ihn als Person zu achten und zu respektieren, unter Berücksichtigung seines eigenen Willens und seiner Lebensgeschichte. Das dient der Verwirklichung des gemeinsamen Werkes christlicher Nächstenliebe.

https://www.josefinenstift-dortmund.de

Gemafreie Musik von www.frametraxx.de

Dortmunder Versicherungstag: Michael Johnigk erhielt den Dortmunder Versicherungspreis

Der Assekuranzclub Dortmund des Bundesverbandes der Assekuranzführungskräfte e. V. (VGA) hatte am 12.10.2018 zum 6. Dortmunder Versicherungstag in die IHK Dortmund eingeladen.

Die Veranstaltung wird vom VGA gemeinsam mit dem Berufsbildungswerk der Versicherungswirtschaft in Dortmund e.V. und der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund ausgerichtet.

Die Referenten waren Dr. Alexander Schmid-Lossberg (Partner SKW Schwarz Rechtsanwälte, Berater Axel Springer SE) zum Thema „Führung in Zeiten der digitalen Transformation – worauf kommt es an?“ und Michael Johnigk (Mitglied des Vorstands der SIGNAL IDUNA Gruppe) zum Thema „Aktuelle Herausforderungen und Chancen im Vertrieb“.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war wieder die Verleihung des Dortmunder Versicherungspreises, der vom Assekuranzclub Dortmund des Bundesverbandes der Assekuranzführungskräfte (VGA) gestiftet wird. Der letzte Preisträger war Prof. Dr. Matthias Beenken (Fachhochschule Dortmund), der in diesem Jahr die Preisverleihung an den neuen Preisträger Michael Johnigk (Mitglied des Vorstands der SIGNAL IDUNA Gruppe) vorgenommen hat. Die Auszeichnung wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich um den Versicherungsstandort Dortmund besonders verdient gemacht haben.

Michael Johnigk, 1953 in Paderborn geboren, studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Köln. Er sammelte Erfahrungen als Außendienstmitarbeiter, bevor er Landesdirektor bei der Gothaer Versicherungsbank wurde und gleichzeitig Geschäftsführer der Berliner Bank Versicherungsservice GmbH.

1996 wurde er zum Vorstand der damaligen IDUNA NOVA Gruppe bestellt mit der Ressortzuständigkeit für Vertrieb und Marketing sowie Aus- und Weiterbildung. Seit 1999 ist er als Mitglied des Vorstands der SIGNAL IDUNA Gruppe für Vertrieb, Marketing, Personalentwicklung und Unternehmensverbindungen verantwortlich.

www.vga-koeln.de

Der Preisträger Michael Johnigk (Mitte) erhielt von Prof. Dr. Matthias Beenken (links) den Dortmunder Versicherungspreis, rechts: Markus Bitter, Vorsitzender des Dortmunder Assekuranzclubs (Foto: Rüdiger Beck)
Der Preisträger Michael Johnigk (Mitte) erhielt von Prof. Dr. Matthias Beenken (links) den Dortmunder Versicherungspreis, rechts: Markus Bitter, Vorsitzender des Dortmunder Assekuranzclubs (Foto: Rüdiger Beck)

Übergabe des neuen Bücherschrankes in Körne

Udo Dammer, Vorsitzender des Körner Kultur- und Kunstvereins, hatte zur offiziellen Übergabe des neuen Bücherschrankes neben dem Obelisken am Eingang der Körner Parks eingeladen.

Der Bücherschrank ist für alle Leseratten an jedem Tag im Jahr 24 Stunden geöffnet. Das Motto lautet: „Lesen, Tauschen, Entdecken“. Als verantwortlicher Projektträger setzt sich der Körner Kultur- und Kunstverein seit der Vereinsgründung im Jahr 2002 für Veränderungen im Wohnumfeld ein. Kunst und Kultur außerhalb von Museen, Theatern oder der eigenen Wohnung sind wichtig für die Wohnqualität eines Gemeinwesens. Zu unserer Kultur gehört auch das Buch und das Lesen von Büchern. Lesen verbindet und Bücher sind ein wichtiges Kulturgut, das es zu erhalten gilt.

Projektpaten sorgen dafür, dass fragwürdige Bücher entfernt werden, die Glasscheiben und das Innere sauber bleiben und dass der Körner Kultur- und Kunstverein sofort über Schäden informiert wird.

Weitere Informationen über den Körner Kultur- und Kunstverein:
https://kkk-koerne.jimdo.com/

Die Mitglieder des Körner Kultur- und Kunstvereins enthüllten den neuen Bücherschrank in Körne (Foto: Rüdiger Beck)
Die Mitglieder des Körner Kultur- und Kunstvereins enthüllten den neuen Bücherschrank in Körne (Foto: Rüdiger Beck)