Adventmarkt auf dem Davidis Markt

Das Stadtbezirksmarketing Innenstadt Ost hat am 16. Dezember wieder zum traditionellen Adventmarkt auf dem Davidis Markt eingeladen.

Die Marktbesucher konnten sich bei familiärer Atmosphäre an den Marktständen und in den anliegenden Geschäften wieder auf Spezialitäten und Produkte aus der Region freuen. Erstmals hat ein neuer Markthändler mit seinen exklusiven Produkten am Adventmarkt teilgenommen. Im Angebot waren hochwertiges Olivenöl aus eigenem Anbau und von griechischen Kleinbauern sowie Olivenöl-Seife.

Das attraktive Programm begann um 10.00 Uhr mit dem Bläserchor Melanchthon. Ab 11.00 Uhr sorgten die Franzi-Spatzen von der Franziskus Grundschule für weihnachtliche Unterhaltung.

Ergänzende Informationen und Gespräche sowie ein Speisen- und Getränkeangebot lassen den Adventmarkt auf dem Davidis Markt immer wieder zu einem besonderen Erlebnis werden.

www.davidis-markt.de

„Rubbeldikatz am Borsigplatz“ – Versteigerungserlös geht an Dortmunder Katzenschutzverein

Dagmar Schnecke-Bend, Künstlerin aus der Innenstadt-Ost, hat das Bild „Rubbeldikatz am Borsigplatz“ im Rahmen der Aktion der IN-Stadtmagazine versteigern lassen. Der Erlös in Höhe von 101 Euro geht an den Dortmunder Katzenschutzverein. Das Bild wurde ersteigert von Stephanie Schneider aus Düsseldorf.

Es handelt sich um ein Unikat im Format 40 x 30 cm (Acryl auf Leinwand). Das Bild trägt die Unterschriften von Komponist Werner Friedrichs und BVB-Legende Aki Schmidt. Das Musik-Video von Peter Brinkmann mit Aki Schmidt am Akkordeon kann man sich bei Youtube ansehen.

Dagmar Schnecke-Bend engagiert sich seit Jahren für soziale Projekte, vor allem in der Innenstadt-Ost. Seit 2002 führt sie das Kindermalprojekt „Kinder, Kunst und Katzen“ durch. Neben der Malerei sollen den Kindern die Themen „Tierschutz und Natur“ näher gebracht werden. Aber nicht nur Kinder, sondern auch Prominente aus der Dortmunder Kultur und Politik haben schon begeistert an den Malprojekten teilgenommen.

Stephanie Schneider (links) hat das Bild "Rubbeldikatz am Borsigplatz" ersteigert. Mit ihr freuen sich Bernd Uhlenbruck (IN-Stadtmagazine) und die Künstlerin Dagmar Schnecke-Bend (Foto: Rüdiger Beck).
Stephanie Schneider (links) hat das Bild „Rubbeldikatz am Borsigplatz“ ersteigert. Mit ihr freuen sich Bernd Uhlenbruck (IN-Stadtmagazine) und die Künstlerin Dagmar Schnecke-Bend (Foto: Rüdiger Beck).

Weihnachtsbaumschmücken in Körne wird zur Tradition

Am 02.12. fand das Weihnachtsbaumschmücken bei winterlich kaltem und trockenem Wetter in Körne statt.

Traditionell haben die Kinder aus den Kindergärten „Berliner Straße“, „Libori“, „Lebenshilfe“ und „Matthäus“ sowie aus der „Libori“-Grundschule drei Tannen mit Selbstgebasteltem weihnachtlich geschmückt. Die beleuchteten Bäume waren durch den Gewerbeverein Körneschaft auf dem Platz des Denkmals am Körner Hellweg aufgestellt worden. Den Strom für die Beleuchtung der Weihnachtsbäume stellt das Restaurant METAXA kostenlos zur Verfügung.

Kinder, Eltern, Erzieherinnen und Mitglieder der Körneschaft sangen anschließend gemeinsam viele bekannte Weihnachtslieder unterstützt durch Ewa Dannowski von der Musikschule MUSE und Gitarrenspielerin Hanna. Abschließend erhielten alle Kinder Stutenkerle und Kakao, gespendet von REWE-Grubendorfer und der Bäckerei Hosselmann. Alle 150 Stutenkerle waren schnell verteilt.

Diese gemeinsame Veranstaltung zeigt einmal mehr das funktionierende Zusammenspiel vieler engagierter Körner Menschen.

www.koerne-dortmund.de

Die Parfümerie Wigger präsentiert in einer exklusiven Veranstaltung die luxuriöse Welt von La Prairie

Am 29.11.17 fand eine ganz besondere Veranstaltung in der Parfümerie Wigger statt. Toni Eisele, Training Manager von La Prairie gab in seinem Vortrag wertvolle Tipps für die optimale Gesichtsreinigung und erläuterte die Funktionsweise der einzelnen Produktlinien.

Besonders hervorgehoben wurde das neue Produkt „SKIN CAVIAR ABSOLUTE FILLER“, das die Hautdichte verbessert, die Konturen verfeinert und somit die Harmonie des Gesichts wieder herstellt. Diese innovative Ergänzung der Skin Caviar Collection enthält das hochwirksame Caviar Absolute und geht gegen den Volumen- und Substanzverlust der Haut vor. Caviar Absolute ist das Ergebnis eines fortschrittlichen, technologischen Verfahrens, das die wirksamsten, volumenverbessernden Nährstoffe des Kaviars einschließt.

Willi Wigger und Toni Eisele von La Prairie begrüßen die Teilnehmer
Willi Wigger und Toni Eisele von La Prairie begrüßen die Teilnehmer

Toni Eisele ging in seinem Vortrag auch auf die Firmengeschichte von La Prairie ein. Dr. Paul Niehans, ein brillanter Absolvent der Universität Zürich, war überzeugt, dass die Wissenschaft der Schlüssel zum Geheimnis der ewigen Jugend ist. Nach Jahren der Forschung gelang ihm 1931 der Durchbruch in der Clinique La Prairie, durch die Entwicklung der zellulären Behandlung mit erstaunlichen Ergebnissen.

Sein Ansatz war ebenso mutig wie wirkungsvoll. Die Nachricht verbreitete sich leise unter den oberen Rängen der Gesellschaft und zog Künstler, Mitglieder von Königshäusern und hochrangige Politiker gleichermaßen in die Spezialklinik. Die Clinique La Prairie wurde als Verjüngungsklinik bekannt.

Der exklusive Cellular Complex ist das wissenschaftliche Markenzeichen von La Prairie im Kampf gegen die Hautalterung. Dieser patentierte, seit nahezu vier Jahrzehnten streng geheim gehaltene Complex ist die Grundlage nahezu jeder Hautpflegeformel von La Prairie, seitdem das Unternehmen 1978 gegründet wurde.

Konzert im Kaffee- und Teekontor Wigger mit Dita Kosmakova und Friedemann Dipper

Unter dem Motto „Heine – Auf Flügeln des Gesangs“ stand das Konzert am 10.11.2017 im Kaffee- und Teekontor Wigger.

Heinrich Heine in Liedern von Maude Valérie, Fanny Hensel, Felix Mendelssohn, Robert Schumann, Franz Schubert und Peter Tschaikowski, gesungen, gespielt, gelesen und erzählt von Dita Kosmakova und Friedemann Dipper.

Dita Kosmakowa ist Gesangs- und Musikpädagogin und studierte bis zum Jahr 2009 Musik auf Lehramt (Hauptfach Gesang) an der TU Dortmund. Zuvor, im Jahr 2005, erwarb sie einen künstlerischen Abschluss am Konservatorium in Teplice (Tschechische Republik), wo sie Blockflöte und die Interpretation Alter Musik studierte. Derzeit leitet sie den Jazzchor an der TU Dortmund und promoviert in Musikwissenschaften.

Friedemann Dipper studierte Klavier in der Pianistenklasse von Prof. Boris Bloch an der Folkwang-Hochschule Essen und Instrumentalpädagogik an der Hochschule für Musik und Theater Hannover, Institut Osnabrück. Er setzte seine künstlerische Ausbildung fort bei Prof. Peter Feuchtwanger in London und hatte außerdem Unterricht bei berühmten Musikerpersönlichkeiten wie Sergiu Celibidache und Jörg Demus. In Berlin machte er die Ausbildung zum Natural Voice Teacher, um Klavierspiel mit Atemtypenarbeit zu verbinden. Er ist ein gefragter Kammermusikpartner im In- und Ausland und lebt in Dortmund.